Home
Facial
Muschel
Läppchen
Tragus
Ohr

Das Ohr wird beim Piercen in drei Teile aufgeteilt. Die Cartilage (die Ohrmuschel), der Tragus (der kleine Knorpel vor der Gehörgangsöffnung) und das Ohrläppchen. Während das Ohrläppchenpiercing in unserer Gesellschaft seit vielen Jahren anerkannt ist, hat sich das Cartilagepiercing erst in den letzten Jahren etabliert. Der Tagus ist gegenwärtig eher seltener, nimmt aber an Beliebtheit zu.

Schmuckeinsatz

Als Erst- und Verheilschmuck wird beim Ohrläppchen ein Ohrlochstecker oder ein Ring verwendet. Beim Cartilage ein Titanring oder -Stab von 1,2 bis 1,6 mm Stärke und Überlänge. Der Tragus bietet nur Platz für einen Ring oder MicroLabret. Die Stärke beträgt 1,2 bis 1,6 mm.

Obigen Schmuck sollten Sie während der Verheildauer beibehalten. Später können Sie ihn durch anderen Schmuck ersetzen.