Home
Tattoo
Tattoo 
 Pflege

Folgendes solltest du vermeiden:

  • Sonne
  • Hitze (z.B. Solarium oder Sauna)
  • schweißtreibende Tätigkeiten (z.B. intensiven Sport)
  • kratzen, wenn es juckt
  • den Schorf abpulen
  • schwimmen
  • das Tattoo luftdicht abdecken

Nach dem Abheilen des Tattoos ist natürlich alles erlaubt.

Folgendes ist für dein Tattoo gut:

  • Creme dein Tattoo regelmäßig - aber nicht zu dick - ein.
    Die Regel lautet: weniger ist besser.
    Als Salbe eignen sich Fettcremes: Panthenol oder Melkfett, 1-2 mal pro Tag reicht aus!
    Trage die Creme dünn auf!
    Überfettest du die Haut, wird sie pickelig.
  • Laße Luft an dein Tattoo!!!
    Umwickeln des Tattoos mit Frischhaltefolie ist Gift für dein Tattoo! Bestenfalls kann es für den “nach-Hause-Weg” benutzt werden. (Gazekompressen sind wessentlich besser.)
  • Klebt das Tuch oder die Gaze an der Wunde, spüle es mit Wasser, bis es herunterfällt.